03.12.2017
Wurmshamer Bürger besichtigen Landtag

Am vergangenen Sonntag besuchte eine große Gruppe von Bürgern der Gemeinde Wurmsham den Bayerischen Landtag.
Um 10:00 Uhr starteten die rund 50 Interessierten "Wurmshamer" mit dem Bus eine Reise nach München. Ziel waren neben dem Besuch des Münchner Christkindlmarktes als Hauptatraktion eine Führung durch den Landtag auf dem Programm. Erste Station der Fahrt war aber ein gemütliches gemeinsames Mittagessen im Münchner Hofbräukeller. Anschließend wurde die Gruppe vom Fraktionsvorsitzenden der FREIEN WÄHLER im Landtag, MdL Hubert Aiwanger und seinem persönlichen Referenten, Herbert Daiberl abgeholt und zum Landtag geführt. Nach dem Gruppenfoto auf der Treppe zum Kreuzgang ging es in den Plenarsaal. Die Gäste durften auf den Minister- und Abgeordnetensesseln Platz nehmen, während FW-Chef Aiwanger Interessantes über das Plenum zu berichten wusste. Von der Redezeitregelung bis zum berühmt-berüchtigten Hammelsprung erklärte er alle Abläufe und Regelungen einer Plenarsitzung. Er ging auch auf die aktuellen Themen ein, die zur Zeit im Landtag zur Debatte stehen. Diese reichen von der Straßenausbaubeitragssatzung über die Probleme der Hebammen und dem Lehrermangel bis hin zur Flüchtlingspolitik.
Anschließend wurden die "Wurmshamer" von Hans Korinek weiter durch den Landtag geführt. Als erstes wurde die Gruppe in den Senatsaal geführt, von dort ging es dann über den Präsidentengang weiter in den Steinernen Saal und den Kreuzgang. Nach der Verabschiedung durch MdL Hubert Aiwanger ging es dann weiter zum Christkindlmarkt auf dem Marienplatz.