08.04.2017
Hubert Aiwanger unterstützt Protest der Hebammen in Regensburg aktiv

Um ihrem Protest Ausdruck zu verleihen, protestierten ostbayerische Beleghebammen am Samstag, 8. April am Regensburger Neupfarrplatz gegen das neue geplante Vergütungssystem.

"Wenn die Änderungen kommen, werden viele Hebammen das Handtuch werfen und kleinere Geburtsabteilungen müssen schließen", so Hubert Aiwanger, der die Hebammen vor Ort tatkräftig bei ihrem Protest unterstützte.

Beteiligt waren Hebammen der Kliniken St. Hedwig und St. Josef in Regensburg, des Krankenhauses St. Barbara in Schwandorf, des Kreiskrankenhauses Cham und des Elisabeth-Krankenhauses in Straubing.